Praktiker-Track

Usability Professionals (UP) ― Praktiker-Track

Der Praktiker-Track “Usability Professionals” (UP) ist seit Jahren fester Bestandteil der Mensch & Computer Konferenz und wird durch den Berufsverband der Deutschen Usability und User Experience Professionals – German UPA e.V. – organisiert. Er bietet allen im Themenfeld Usability & UX tätigen Personen eine Plattform zum gegenseitigen Austausch und Netzwerken.

Zeige was du kannst! Entzünde neue Gedanken, Ideen und Visionen! Teile dein Wissen und deine Erfahrungen aus Projekten – egal aus welchem Bereich und welcher Branche.

Übersicht

  1. Wichtige Termine
  2. Mögliche Themen
  3. Erster Schritt
  4. Beitragsformate
  5. Publishing
  6. Autorenrichtlinien, Vorlagen und Dokumente

Wichtige Termine

TrackBeitragEinreichungNotificationAbgabe (Camera Ready)
UPBeitragsvorschläge (Abstract-Formular)
Workshops und Tutorials
03.04.2020ab 30.04.2020Review-Version
10.06.2020
Tagungsbandversion
10.07.2020

Mögliche Themen

Du bist eingeladen, einen Beitrag zu einem der folgenden Themen einzureichen (Themen sind aber nicht darauf beschränkt):

Methodische Aspekte und Modellierung

  • Adaptivität und Benutzermodellierung
  • Agile Methoden
  • Benutzeranforderungen an UX
  • Evaluationsverfahren für Alle
  • Prototyping und Interaktionsmodellierung
  • User Experience Design

Interaktionstechniken

  • Be-greifbare Interaktion
  • Haptik, Touch und Gestik
  • Mensch-Roboter Interaktion
  • Look, Point, Touch – Multidevice Interaction
  • Mobile und ubiquitäre Interaktion
  • Eyetracking und Gaze Interaction
  • Brain-Computer Interfaces
  • Wearable und Nomadic Computing
  • Multimodale Schnittstellen
  • Assistive Technologien

Anwendungsfelder

  • Internet of Things und Industrie 4.0
  • Interaktion mit eingebetteten und ambienten Systemen
  • Intelligente Häuser und Haushaltstechnik
  • Ambient Assisted Living
  • Automotive User Interfaces
  • Medizintechnik
  • CSCW und Social Computing
  • Digital Humanities und UX
  • Entertainment Computing
  • Virtuelle, gemischte und erweiterte Realitäten
  • Virtuelle Charaktere und Avatare
  • Gamification und Serious Games

Reflexion und Perspektiven: Individuum und Gesellschaft

  • Affekt, Ästhetik, Emotion
  • Gender und Diversity im Design
  • Inklusion
  • Refugee Informatics
  • Ökonomische Perspektiven im Bereich UX

Erster Schritt

Alles was du in einem ersten Schritt tun musst, ist ein Abstract-Formular auszufüllen und bis zum  3. April 2020 im Konferenzsystem einzureichen.

Beiträge können in deutscher und englischer Sprache eingereicht und präsentiert werden.

Bitte beachte: Die Mensch und Computer Konferenz ist keine Industriekonferenz und somit nicht gewinnorientiert. Dadurch können im Verhältnis zu anderen Konferenzen die Tagungsgebühren für alle Teilnehmenden entsprechend niedrig gehalten werden. Für Autorinnen und Autoren von zur Präsentation angenommenen Tagungsbeiträgen gelten daher die gleichen Tagungsgebühren, wie für alle anderen Teilnehmenden! Da es sich bei Tutorials um eine lehrende Tätigkeit handelt, gibt hierbei eine entsprechende Ermäßigung bei den Tagungsgebühren.

Beitragsformate

  • Workshop
    • Hier könnt ihr ein Thema mit anderen Teilnehmern gemeinsam erarbeiten und diskutieren
    • Eine Publikation im Tagungsband ist möglich, aber keine Voraussetzung zur Durchführung des Workshops (max. 10 Seiten inkl. Abbildungen und Literaturverzeichnis)
    • Workshop auf der Konferenz (90 Min.)
  • Tutorial
    • Hier könnt ihr anderen Teilnehmern Wissen und Erfahrungen theoretisch und praktisch vermitteln
    • Eine Publikation im Tagungsband ist nicht vorgesehen
    • Tutorial auf der Konferenz als Session (90 Min.) oder als Halbtages-Tutorial (4 Std.)
    • Die Organisation eines Tutorials wird durch eine Ermäßigung der Tagungsgebühr vergütet
  • NEUHEIT Barcamp
    • Dieses Jahr werden keine Full, Creative oder Young Professionals im Vorfeld eingesammelt und begutachtet. Stattdessen wird es 2020 im Praktiker-Track ein BARCAMP-Format geben. Jeder kann einen Vortrag oder ein Anliegen zur Konferenz mitbringen, welche am Montagmorgen der Konferenz in einer Orga-Session kurz durch die Beitragenden vorgestellt, dann vom Publikum zur Durchführung ausgewählt und einer Session zugeordnet wird. Unser Ziel dabei ist es, die Qualität sowie die Ausgewogenheit der Themen weiter zu fördern.
      Beitragende, die eine schriftliche Veröffentlichung ihres Beitrages wünschen, werden diesen bis Ende Juli 2020 einreichen können. Diese werden über die Konferenzwebseite im Vorfeld publiziert. Durch das Publikum vor Ort zum Vortrag ausgewählte Beiträge werden anschließend entsprechend in der Digital Library der Konferenz veröffentlicht.

Publishing

Die akzeptierten Workshop- und Tutorial-Beiträge sowie die durch das Publikum ausgewählten Barcamp-Beiträge werden digital über die Digital Library – Mensch-Computer-Interaktion der Gesellschaft für Informatik e.V. (http://dl.mensch-und-computer.de) als Open Access veröffentlicht und deren Zitierfähigkeit jeweils über einen Digital Object Identifier (DOI) sichergestellt.

Für angenommene Beiträge ist bereits mit der Einreichung des Abstracts im Konferenzmanagementsystem, gemäß den Autorenrichtlinien, eine Erklärung zur Einräumung von Nutzungsrechten an der Endversion des Beitrags zu bestätigen! Dies geschieht beim Hochladen des Beitrags im Konferenzmanagementsystem durch setzen eines Häkchens.

Autorenrichtlinie, Vorlagen, Dokumente

Achtung: Geänderte Formatvorlage!

Für die Einreichung des schriftlichen Beitrags eines Workshops/Tutorials nach Annahme des Abstract sowie für gewünschte Veröffentlichungen eines durch das Publikum ausgewählten Vortrags auf dem Barcamp verwenden wir in diesem Jahr eine neue Formatvorlage des Praktiker-Tracks. Diese wird zeitnah bereitgestellt.